Werbung

Tipps zum richtigen Rasten und Ruhen bei langen Autofahrten

Gerade lange Autofahren und kilometerlange Roadtrips sind meist der Auslöser von Unfällen da der Fahrer nach langen und eintönigen Fahrten einfach nicht mehr konzentriert genug ist und nicht alle Autos mit modernen Systemen und Sensoren ausgestattet sind, die das Autofahren praktisch übernehmen.

Hier einige Tipps zum Rasten und Ruhen:

  • Ausgeschlafen und erholt starten, Pausen und Zeitpuffer einkalkulieren und den persönlichen Biorhythmus berücksichtigen.
  • Staugefährdete Routen nach Möglichkeit meiden, ebenso stauträchtige Tage wie Ferienanfang und -ende.
  • Spätestens nach zwei Stunden Fahrt eine Pause einlegen. Ein kurzer Schlaf (“Power Napping”) kann helfen, wieder fit zu werden. Nach sieben Stunden eine längere Pause oder eine Zwischenübernachtung planen.
    – Reichlich trinken und leicht verdauliche, vitaminreiche Speisen zu sich nehmen.
    – Sport oder Dehnübungen in der Pause machen und die Kinder sich richtig austoben lassen.

 

Habt ihr weitere Tipps?



Werbung


Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. 15. April 2014

    […] Als weitere Möglichkeit gibt es natürlich noch die Möglichkeit einer Augenlaser-Behandlung. Diese wird zum Beispiel im Augenlaserzentrum in Leonberg bei http://www.augenarzt-banyai.de durchgeführt. Jährlich lassen etwa 100.000 Menschen in Deutschland eine sogenannte Lasik-Operation bei sich vornehmen. Hier sollte sich aber jeder Patient vorher sicher sein dass er solch eine Operation am Auge auch wirklich möchte. Bei modernen Geräten liegt die Wahrscheinlichkeit einer korrekten Laserbehandlung inzwischen bei fast 100% und wenn gibt es nur geringe Abweichungen von plus/minus 0,5 Dioptrien zur gewünschten und maximal möglichen Sehstärke. Direkt nach einer Augenlaserbehandlung kann man zwar schon besser sehen, die “Wunden”, die beim Lasern entstehen, müssen allerdings erst noch verheilen und so kann es sein dass man nach einer Behandlung der Augen teils über ein gewisses Trockenheitsgefühl an den Augen verfügt. Auch das Gefühl von einem Fremdkörper beim Zwinkern kann auftreten, genau wie “Blendeffekte” in der Nacht. Zumindest in der Anfangszeit direkt nach der Augenbehandlung sollte man Nachts, vor allem bei Regen und schlechtem Wetter, auf das Autofahren verzichten. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite verwendet Cookies für eine optimale Nutzungserfahrung. Wenn Sie auf dieser Seite bleiben, akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies. Für mehr Informationen, auch dazu, wie Sie bestimmte Cookies deaktivieren können, lesen Sie bitte unsere Datenschutzbestimmungen. Andernfalls bitten wir Sie diese Internetseite zu verlassen, wenn Sie mit dem Einsatz von Cookies nicht einverstanden sind. weitere informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen