Werbung

Happy Birthday zum 40. Geburtstag Big Mac!

Big Mac wird 40 Jahre alt

Big Mac wird 40 Jahre alt

Wusstet ihr, der Big Mac feiert in diesem Jahr Geburtstag, einen runden Geburtstag! Bereits 1967 erfand der US-amerikanische Franchise-Nehmer Jim Deligatti den berühmten Doppeldecker in Uniontown Pennsylvania, doch erst vor genau 40 Jahren ging der erste Big Mac über eine deutsche Ladentheke eines Mc Donald’s Schnellrestaurant. Der erste deutsche Mc Donald’s eröffnete übrigens bereits 1971 in der Martin-Luther-Straße in München.

“Der Big Mac steht wie kein anderer unserer Burger für den McDonald’s Genuss und zählt auch nach 40 Jahren noch immer zu unseren beliebtesten Produkten”, so Philipp Wachholz, Unternehmenssprecher von McDonald’s Deutschland. Die amerikanische Erfindung ist dabei inzwischen fast komplett eingedeutscht: Das Rindfleisch stammt aus der heimischen Landwirtschaft, die Brötchen liefern die deutschen Bäckereien Lieken und FSB, der Käse kommt von Hochland und sowohl Sauce als auch Salzgurken kommen von Develey mit Sitz bei München. Der Salat stammt im Sommer hauptsächlich aus deutschem Freilandanbau, nur im Winter bezieht ihn McDonald’s aus Südeuropa.

In der Anfangszeit wurde der Burger u.a. mit diesem Slogan beworben:

“ZweiLagenReinesRindfleischSpezialsauceSalatEssigGurkeKäse
ZwiebelnineinemgetoastetenSesambrötchenMcDonald’sBigMäc”.

Die Gäste hatten damals 5 Sekunden Zeit, ihn an der Kasse auswendig aufzusagen – gewinnen konnte man eine Cola.

Auch der Name war mal fast deutsch: In den Anfangsjahren schrieb sich der Big Mac in Deutschland noch Big Mäc – erst später wurde er internationalisiert. Seine Größe hat der Big Mac in all den Jahren immer beibehalten, nur die Rezeptur wurde leicht verändert: Weil 1973 in Europa noch kein Eisbergsalat angebaut wurde, bereiteten ihn die Mitarbeiter damals noch mit Endiviensalat zu. Das änderte sich erst zwei Jahre später.

Ein weiterer Meilenstein für den doppelstöckigen Burger: 1986 führte das Wirtschaftsmagazin “The Economist” den Big-Mac-Index als Indikator für die Kaufkraft eines Landes ein. Spätestens seitdem ist klar: Der Big Mac ist längst eine Legende – mit durchschnittlich 178 Sesamkörnern und eigenem Museum: im Sommer 2007 eröffnete sein Erfinder Jim Deligatti (inzwischen 89 Jahre alt) in den USA ein Big-Mac-Museumsrestaurant.

Apropos: Momentan wird der Big Mac auch in den deutschen Mc Donald’s Restaurants gefeiert und der Big Mac ist momentan für einen Einzelpreis von 2,99€ erhältlich. Ebenfalls gibt es aktuell – und für insgesamt 5 Wochen – einen wöchentlich wechselnden Menü-Gutschein, einfach in die Mc Donald’s App schauen welchen es diese Woche so gibt. Bis gestern gab es noch einen Big Mac mit mittlerer Pommes für 3,99€.

Big Mac mit Farmkartoffeln und Sour Cream Dip

Big Mac mit Farmkartoffeln und Sour Cream Dip

Vegetarischer Big Mac ohne Fleisch

Vegetarischer Big Mac ohne Fleisch

Big Mac gif

Big Mac gif



Werbung


Das könnte Dich auch interessieren...

3 Antworten

  1. Seb sagt:

    Echt, schon 40? Krass!

  1. 20. November 2013

    […] leben retten – und ganz nebenbei noch den Hunger stillen. Der Klassiker von McDonald’s, der in diesem Jahr seinen 40. Geburstag feiert, ist ja schon fast ein internationales Kulturgut. Eigenen Schätzungen nach haben bestimmt schon […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite verwendet Cookies für eine optimale Nutzungserfahrung. Wenn Sie auf dieser Seite bleiben, akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies. Für mehr Informationen, auch dazu, wie Sie bestimmte Cookies deaktivieren können, lesen Sie bitte unsere Datenschutzbestimmungen. Andernfalls bitten wir Sie diese Internetseite zu verlassen, wenn Sie mit dem Einsatz von Cookies nicht einverstanden sind. weitere informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen