Werbung

Programm des Internationalen Bodenseefestivals

Das Internationale Bodenseefestival wurde 1989 vom damaligen Südwestfunk, heute der Südwestrundfunk, ins Leben gerufen. Das Motto des diesjährigen Festivals ist die Türkei, Türk kültürü, also die Türkische Kultur. Vom Freitag den 2. Mai bis hin zum Sonntag den 8. Juni findet verschiedene Veranstaltungen unterschiedlicher Künstler in vielen Städten am Bodensee und im Bodenseekreis statt. Musik, Literatur, Theater, Tanz und einen Einblick in die Tradition und Moderne der Türkei, die seit Jahren von europäischen, asiatischen und islamischen aber auch modernen Vorstellungen und Anschauungen geprägt wird und somit einen interessanten Mix an Kultur bietet.

Die Veranstaltungsorte erstrecken sich über Deutschland, Österreich und die Schweiz. In folgenden Städten finden Veranstaltungen statt: Achberg, Arbon, Birnau, Bregenz, Feldkirch, Frickingen, Friedrichshafen, Konstanz, Kressbronn, Langenargen, Lindau, Meersburg, Münsterlingen, Pfullendorf, Ravensburg, Romanshorn, Salem, St. Gallen, Tettnang, Überlingen und Weingarten. Eintrittskarten gibt es online oder in den entsprechenden Orten vor Ort, wie zum Beispiel im Tourist-InfoBüro in der Montfortstraße 41 in Tettnang.

Der Artist in Residence des Internationalen Bodenseefestivals 2014 ist Fazil Say.

Der 44-jährige, in Ankara geborene Türke, fasziniert bereits seit mehr als 25 Jahren als außerordentlicher Musiker und Komponist. Der Komponist Aribert Reimann urteilte seinerzeit gegenüber dem amerikanischen Pianisten David Levine über den damals 17-jährigen Fazil Say „Den musst Du Dir anhören, der Junge spielt wie ein Teufel“. Und David Levine hörte – und unterrichte das jugendliche Talent, das seine ersten Klavierunterweisungen bei Mithat Fenmen, einem ehemaligen Schüler des berühmten Alfred Cortot, erhalten hatte.
Viele junge und preisgekrönte Künstler und Musikanten werden die Stücke von Fazil Say spielen und interpretieren. So auch die erst 15-Jährige Berfin Aksu im Rahmen der „Sinfonie im Innenhof“ in Tettnang.

Die Veranstaltungsreihe startet am 2. Mai mit einem Eröffnungskonzert im Graf-Zeppelin-Haus in Friedrichshafen und einer Langen Nacht der Literatur in der Villa Lindenhof in Bad Schachen, Lindau. Es folgen bis zu fünf verschiedene Veranstaltungen pro Tag bis Ende des Festivals am 8. Juni. Zum Abschluss findet ein Open-Air Abschlusskonzert im Schlosspark in Salem bei Markdorf statt. Die Südwestdeutsche Philharmonie wird “Die verkaufte Braut” von B. Smetana, das Violinenkonzert von Ludwig von Beethoven und die Sinfonie Nr. 9 von A. Dvorak zu ihrem Besten geben. Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre sind bei diesem Abschlusskonzert in besonderer Atmosphäre kostenfrei.

Lassen Sie sich von “Türk kültürü” überraschen und faszinieren!



Werbung


Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. 15. März 2014

    […] Privatleben zwar nicht bekannt, dennoch ist bekannt dass das Kind von Sebastian Vettel in seiner Schweizer Wahlheimat, auf der Schweizer Seite des Bodensees, in Ellighausen im Kanton Thurgau, das Licht der Welt […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite verwendet Cookies für eine optimale Nutzungserfahrung. Wenn Sie auf dieser Seite bleiben, akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies. Für mehr Informationen, auch dazu, wie Sie bestimmte Cookies deaktivieren können, lesen Sie bitte unsere Datenschutzbestimmungen. Andernfalls bitten wir Sie diese Internetseite zu verlassen, wenn Sie mit dem Einsatz von Cookies nicht einverstanden sind. weitere informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen