Werbung

Test: Secco Frizzante aus der Dose

Secco Frizzante aus der Dose

Ein Secco Frizzante aus der Dose, der perfekte Begleiter in der Handtasche?

Bald ist sie wieder da, die eine Saison in der wir am liebsten nur noch draußen sind, viel unternehmen und höchstens zum Schlafen kurz daheim sind. Die Abende sind lau, und am liebsten wachen wir mit dem kitzeln der Sonnenstrahlen auf dem Gesicht auf. Der Sommer naht, und auch der Frühling hat nun offiziell begonnen.

Was gibt es dann im Sommer schöneres als an einem See, Bach oder Fluss zu sitzen und während man mit den Freundinnen noch über die letzten Ereignisse quatscht kühlen zwischen Steinen die Dosen Secco Frizzante herunter. Noch mit Wassertropfen auf der Dose nimmt man dann den ersten Schluck und genießt einfach den Abend …
Bei einem Preis pro Dose von 0,99 € kann man getrost auch einmal eine Dose mehr kaufen und da es eben eine Dose und keine Glasflasche ist kann man den Secco Frizzante auch locker in der Handtasche transportieren ohne Angst zu haben dass die Flasche kaputt geht.

(Pro)secco Frizzante ist ein Perlwein aus Italien. Weinrechtlich wird in Deutschland zwischen Perlwein mit zugesetzter Kohlensäure, Perlwein, Perlwein mit geografischer Angabe und Qualitätsperlwein bestimmter Anbaugebiete unterschieden. Der Perlwein unterliegt in Deutschland übrigens nicht der Schaumweinsteuer, welche übrigens 1902 eingeführt wurde. Ein Prosecco Spumante unterliegt hingegen wieder der Schaumweinsteuer, die Abgabe hierfür beträgt zur Zeit 1,02 € je 0,75-Liter-Flasche zuzüglich der Mehrwertsteuer auf die Schaumweinsteuer. Der Name “Prosecco” stammt ursprünglich von dem Namen einer alten Rebsorte aus Venetien, diese wiederrum hat ihren Namen von dem Dorf “Prosecco” welches bei Triest gelegen ist, dies liegt heute aber weit außerhalb des Anbaugebietes.

Nach einer Glanzzeit in den fünfziger und sechziger Jahren des zwanzigsten Jahrhunderts kam Perlwein in Deutschland weitgehend aus der Mode. Seine Renaissance erlebt er seit Anfang der neunziger Jahre, als zunehmend italienische Perlweine (Prosecco frizzante) den deutschen Markt eroberten. Seitdem werden auch in Deutschland wieder nennenswerte Mengen produziert und häufig unter der Bezeichnung Secco vermarktet.

Test-Fazit: Secco Frizzante aus der Dose

Der Secco Frizzante aus der Dose hat mich überzeugt. Er schmeckt lecker perlig mit einem leichten Hauch Frucht und preislich mit 0,99 € pro Dose ist er nicht zu teuer. Zudem kann man die Dose, da sie Pfandfrei ist, in jedem Mülleimer oder Dosen-Container entsorgt werden.

Secco Frizzante aus der Dose
Secco Frizzante aus der Dose
Secco Frizzante aus der Dose
Secco Frizzante aus der Dose



Werbung


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite verwendet Cookies für eine optimale Nutzungserfahrung. Wenn Sie auf dieser Seite bleiben, akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies. Für mehr Informationen, auch dazu, wie Sie bestimmte Cookies deaktivieren können, lesen Sie bitte unsere Datenschutzbestimmungen. Andernfalls bitten wir Sie diese Internetseite zu verlassen, wenn Sie mit dem Einsatz von Cookies nicht einverstanden sind. weitere informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen