Werbung

Ein unvergesslicher Abend beim OPERA FESTIVAL in der Arena di Verona

In einem ehemaligen römischen Amphitheater in Italien am frühen Abend, es fängt langsam zu dämmern an und man genießt mit 21.999 weiteren Menschen grandiose Opern wie Plácido Domingo singt Verdi, Carmen oder Roméo et Juliette. Durch die Authentische Kulisse fühlt man sich in der Arena die Verona fast wie damals und ein Besuch einer der zahlreichen Opern diesen Sommer werden zu einem unvergesslichen Ereignis.

Ursprünglich hatte die Arena von Verona eine Größe von 152 x 123 Metern, als sie etwa im Jahr 30 nach Christus erbaut wurde. Zu dieser Zeit konnten bis zu 30.000 Menschen in ihr Platz finden und die Gladiatorenkämpfe und Wettkämpfe bestaunen und bejubeln. Nach einem Erdbeben im Jahre 1117 wurde der größte Teil des Außenrings der Arena allerdings zerstört und heute sind nur noch vier Bögen des Außenrings erhalten. Aber dennoch, für ein Alter von bald 2000 Jahren steht die Arena doch immer noch 1a da!

Nach Bestrebungen in der Renaissance, die Arena als Theater zu nutzen wird sie erstmalig in ihrer langen Geschichte erst seit 1913 regelmäßig als Veranstaltungsort genutzt, daran ist auch die ausgezeichnete Akustik in der Arena verantwortlich, und am 10. August 1913 wurde anlässlich des 100. Geburtstag von Giuseppe Verdi die Oper Aida in der Arena di Verona aufgeführt.

Vom 20. Juni und noch bis zum 7. September findet das diesjährige OPERA FESTIVAL 2014 IN DER ARENA VON VERONA statt. 54 Darbietungen mit 6 Opern und 3 Sonderevents bieten Unterhaltung für Jeden, unter dem Motto Open your eyes and listen.

Einen Einblick in das Geschehen vor Ort gibt es auch dank dem gut befüllten YouTube-Account der Arena von Verona, wie zum Beispiel dieses Video der Oper Carmen.

Das Programm der Arena di Verona 2014

Am 20. Juni um 21.00 Uhr Eröffnung des Opernfestivals 2014 mit der neuen Inszenierung der Verdi-Oper Un ballo in maschera. Die Regie der Oper, die 1998 zum letzten Mal auf dem Spielplan stand, führt M° Pier Luigi Pizzi. An den 7 Aufführungsabenden dirigiert der Veroneser M° Andrea Battistoni das Orchester der Arena von Verona.
Wiederholungen: 27. Juni um 21.00 Uhr – 11. 19. 24. 31. Juli um 21.00 Uhr – 8. August um 20.45 Uhr.

Ab  21. Juni um 21.00 Uhr steht Carmen von Georges Bizet auf dem Spielplan; die Oper feiert 2014 ihr Jahrhundertjubiläum in der Arena von Verona. Regie und Bühnenbild sind von Franco Zeffirelli, die Kostümgestaltung von Anna Anni. Auf dem Podium stehen abwechselnd an den 11 Aufführungsabenden der ungarische Dirigent Henrik Nánási (21. Juni – 4. 18. 25. Juli – 1. 7. 14. August) bei seinem Debüt im Amphitheater sowie M° Julian Kovatchev (26. Juni – 10. Juli – 29. August – 3. September).
Wiederholungen: 26. Juni um 21.00 Uhr – 4. 10. 18. 25. Juli um 21.00 Uhr – 1. 7. 14. 29. August um 20.45 Uhr – 3. September um 20.45 Uhr.

Giuseppe Verdis Aida, die Oper in der Arena schlechthin, wird auch für das Opernfestival 2014 in zwei unterschiedlichen Inszenierungen dargeboten.

Vom 28. Juni um 21.00 Uhr wird die Oper an 10 Abenden in der futuristischen Bühnengestaltung der katalanischen Gruppe La Fura dels Baus aufgeführt, unter der Regie von Carlus Padrissa und Álex Ollé, Regieassistentin und Choreographin Valentina Carrasco; das Szenenbild stammt von  Roland Olbeter und das Kostümenbild von Chu Uroz. Am Pult dirigiert wiederum M° Julian Kovatchev.
Wiederholungen: 3. 6. 8. 15. 20. 23. 27. 29. Juli um 21.00  Uhr – 3. August um 20.45 Uhr.

Ab 10. August wird Aida wiederum in der unvergänglichen Bühnengestaltung zurückkehren, die sich an die Inszenierung des Jahres 1913 anlehnt. Regie führt Gianfranco de Bosio. An den ersten drei Aufführungsabenden ist die musikalische Leitung dem Mailänder Dirigenten Daniele Rustioni anvertraut, der zum ersten Mal auf der Bühne der Arena dirigiert, während in den letzten vier Vorstellungen steht Fabio Mastrangelo auf dem Podium.
Wiederholungen: 16. 24. 26. 31. August um 20.45 Uhr – 4. 7. September um 20.45 Uhr.

Am 5. Juli um 21.00 Uhr Erstaufführung der Turandot von Giacomo Puccini mit der allseits geschätzten Regie und den prunkvollen Szenen von Franco Zeffirelli, den Kostümen des Oscar Preisträgers Emi Wada. An den 7 Aufführungsabenden dirigiert Daniel Oren.
Wiederholungen: 9. 12. 16. 26. 30. Juli um 21.00 Uhr – 2. August um 20.45 Uhr.

Am 17. Juli um 22.00 Uhr Plácido Domingo singt Verdi, ein außergewöhnlicher Abend in der Arena: M° Plácido Domingo, unter der musikalische Leitung von Daniel Oren, singt die berühmtesten Arien aus Verdis Opernrepertoire.

Am 22. Juli, wiederum um 22.00 Uhr, ein von allen Ballettbegeisterten erwarteter grandioser Ballettabend in der Arena mit dem Event Roberto Bolle and friends; im Mittelpunkt die Etoile Roberto Bolle zusammen mit internationalen Ballettstars. Julian Kovatchev dirigiert das Orchester der Arena di Verona.

Am  9. August mit Beginn um  22.00 Uhr stehen die  Carmina Burana von Carl Orff auf dem Spielplan. Vom Pult dirigiert  M° Andrea Battistoni.

Am 15. August um 20.45 Uhr findet eine neue Erstaufführung der Puccini-Oper Madama Butterfly statt, mit der Inszenierung von Franco Zeffirelli und der musikalischen Leitung von Maestro Marco Armiliato.
Wiederholungen: 22. 27. 30. August um 20.45 Uhr – 2. 5. September um 20.45 Uhr.

Am 23. August um 20.45 Uhr schließt Charles Gounods Oper Roméo et Juliette die Opernsaison in der Arena. Sie steht bereits zum vierten Mal auf dem Opernspielplan der Arena in der Inszenierung von Francesco Micheli, mit dem Bühnenbild von Edoardo Sanchi, den Kostümen von Silvia Aymonino und der Choreographie von Nikos Lagousakos. Auf dem Podium debütiert M° Carlo Montanaro.
Wiederholungen: 28. August um 20.45 Uhr – 6. September um 20.45 Uhr.

Unter der Mitwirkung von Orchester, Chor, Ballettkorps sowie den technischen Mitarbeitern der Fondazione Arena di Verona sowie den zahlreichen Mimen und Statisten.

Neu in der kommenden Opernsaison ist der Beginn der Aufführungen, der um 15 Minuten vorverlegt wird: im Juni und Juli Beginn um 21.00 Uhr, im August und September um 20.45 Uhr. Die Veranstaltungen an den Abenden des 17. und 22. Juli und am 9. August beginnen um 22.00 Uhr.

 

Die Arena di Verona ist auch auf Facebook und Twitter zu finden.

Arena di Verona

Arena di Verona bei einer Aufführung

Alle Bilder: Arena di Verona



Werbung


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite verwendet Cookies für eine optimale Nutzungserfahrung. Wenn Sie auf dieser Seite bleiben, akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies. Für mehr Informationen, auch dazu, wie Sie bestimmte Cookies deaktivieren können, lesen Sie bitte unsere Datenschutzbestimmungen. Andernfalls bitten wir Sie diese Internetseite zu verlassen, wenn Sie mit dem Einsatz von Cookies nicht einverstanden sind. weitere informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen