• Allgemein

Werbung

Videopremiere: Y’akoto – Perfect Timing

Um Punkt 15 Uhr war es soweit, das neue Video von Y’akoto zu ihrem neuen Song “Perfect Timing” feierte seine Videopremiere. Die Hamburger Sängerin thematisiert unsere dauernde und immer wieder neuen Suche nach dem richtigen Zeitpunkt. Dem perfekten Moment, um sich einer neuen Herausforderung zu stellen, Marotten abzulegen oder einfach nur um abzuschalten und zu genießen. Die Single “Perfect Timing” erscheint am 1. August und das Album “Moody Blues” am 22. August.

Die Message: Das perfekte Timing ist weniger ein einzelner Moment ist, sondern vor allem ein Gefühl. Und „Perfect Timing“ ist das formvollendete und in Töne getünchte Ergebnis dieser Erkenntnis; ein relaxter Soul-Tune, dessen instrumentierte Lockerheit sich bewusst gegen die gehetzte Rastlosigkeit unserer Zeit stellt – und gerade deshalb überhaupt erst jenen Moment kreiert. „Now I have stopped trying to beat the rush to be ahead of my game for the perfect timing/I’ll just stay here/let go of my fear/of being in control“, singt Y’akoto – und lässt das Stück durch die treffende Verbalisierung ihrer Sichtweise binnen dreieinhalb Minuten zur selbsterfüllenden Prophezeiung anwachsen.

Bild: Warner Music Group Germany Holding GmbH



Werbung


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite verwendet Cookies für eine optimale Nutzungserfahrung. Wenn Sie auf dieser Seite bleiben, akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies. Für mehr Informationen, auch dazu, wie Sie bestimmte Cookies deaktivieren können, lesen Sie bitte unsere Datenschutzbestimmungen. Andernfalls bitten wir Sie diese Internetseite zu verlassen, wenn Sie mit dem Einsatz von Cookies nicht einverstanden sind. weitere informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen