Werbung

Test/ Erfahrungen: BlackBerry Q10 Smartphone mit Tastatur

Wie bereits angekündigt benutze ich bereits seit einiger Zeit das BlackBerry Q10. Eigentlich wollte ich den Testbericht über das Smartphone mit QWERTZ-Tastatur bereits viel eher veröffentlichen, aber ich war mir einfach über meine Meinung dazu noch nicht sicher. Ist es gut, kann ich es weiterempfehlen oder wechsle ich doch wieder zurück auf ein iPhone? Ich bin mir zwar immer noch nicht sicher darüber, aber hier im Testbericht dazu nun mehr.

Ein Smartphone mit voller QWERTZ-Tastatur ist ein Traum! Das Tippen geht einiges schneller, auch Widrigkeiten wie Regen machen nichts aus, und nach kurzer Zeit kann man auch bereits so gut wie blind schreiben.
Dazu gibt es mit den neueren BlackBerry Generationen auch “BlackBerry Hub”, wofür ich das Smartphone eigentlich am meisten schätze. Mit einem einfachen Wisch nach rechts öffnet sich eine Zentrale in der alles zusammenläuft. Ich sehe dort alle Mails, alle Facebook/Twitter/etc Nachrichten und Benachrichtigungen, alle verpassten und getätigten Anrufe, Benachrichtigungen über Softwareaktualisierungen, auch Textnachrichten und WhatsApp Nachrichten. Alles Chronologisch geordnet und mit einer integrierten Suche lässt sich an Allen Orten nach bestimmten Suchbegriffen oder Korrespondenzen mit Personen, auch auf unterschiedlichen Wegen, suchen. Und finden. Optional kann man durch einen weiteren Wisch auch speziell nur die E-Mails eines bestimmten Account öffnen. Das BlackBerry Hub ist eine wirkliche Arbeitserleichterung!

Für was braucht man ein Smartphone noch? Musik hören, Videos schauen und Bilder anschauen geht über die bereits vorinstallierten Apps prächtig und nachdem man weiß dass der kleine Punkt zwischen den Lautstärketasten die Musik startet kann man auch das laute Abspielen von Musik in der Öffentlichkeit verhindern. Des weiteren ist der Kalender sehr praktisch da er, wenn man möchte, automatisch mit einem Google Kalender synchronisiert und wenn man diesen auch auf seinem Computer oder Mac nutzt hat man auf allen Geräten immer die selben Termine, automatisch und mit nur einmaligem hinzufügen oder abändern. Aber dann wird es auch schon langsam mau mit den Vorteilen des BlackBerry Q10.

Das Smartphone verfügt über eine 8 Megapixel Kamera auf der Rückseite und einer 2 MP auf der Vorderseite. Außer für Selfies, wer möchte, benutzt die Frontkamera wohl eh kaum jemand um qualitative Bilder zu erstellen, also lassen wir diese hier einmal außen vor und fokussieren auf die “große Kamera”. Über Autofokus und eine 1080p Videoaufzeichnung, also Full HD, verfügt sie, aber im echten Leben sind die meisten Bilder leider echt gar nichts. Unten sind einige Testbilder eingefügt, aber wer denkt bei diesen wirklich dass sie mit einer 8 MP Kamera geschossen sind? Vor einigen Jahren nutze ich ein BlackBerry Curve 8520 , bevor es durch ein iPhone 4S ersetzt wurde. Und ganz ehrlich: einige der Bilder des Q10 hätten auch durch die 2 Megapixel-Linse des Curve 8520 entstanden sein können…

Möchte man nun “Social sein” und die Bilder auf Sozialen Netzwerken posten geht dies über die integrierte “Freigeben”-Funktion sehr einfach denn es werden gleich Facebook, Twitter, die meistgenutzten E-Mail Adressen aber auch NFC oder Dropbox vorgeschlagen. Ist man allerdings auf Instagram aktiv hat man Pech gehabt, denn es gibt keine offizielle Instagram-App für BlackBerry OS. Eine unoffizielle, iGrann, gibt es zwar aber bei dieser werden die Bilder beim upload so verkleinert dass die Qualität einfach nicht mehr in Ordnung ist. Und eigentlich Instagramme ich viel, viel mehr, aber das BlackBerry hindert mich einfach daran…
Etwas ungewohnt, am Anfang, ist aber auch die 1:1 Größe des Displays. Für Instagram wäre es perfekt, aber das geht ja nicht. Ansonsten kann man die Displayhelligkeit des Gerätes auch einstellen, allerdings ist es mir meist sogar in der dunkelsten Variante noch zu hell. Nicht nur um einmal zu versuchen über 2 Tage ohne aufladen des Akku zu überleben.

Ein Vorteil des BlackBerry Q10 ist aber auch der herausnehmbare Akku. So kann man entweder direkt einen zweiten, vollen Akku, mit dabei haben um die Akkulaufzeit dementsprechend zu verlängern oder man spart sich teure und unnötige Kosten falls der Akku einmal stark an Leistung verlieren sollte. Aber: Ist das Handy einmal heruntergefahren da der Akku leer ist, viel Spaß beim wieder-hochfahren was eine halbe Ewigkeit dauert.

Praktisch bei BlackBerry’s ist auch die Statusleuchte auf der Vorderseite die stets über neue Nachrichten, Mails und Benachrichtigungen informiert. Sie leuchtet jeweils so lange bis man das Handy über einen Wisch nach oben entsperrt und sich die Neuigkeit im BB Hub anschaut. Aber manchmal scheint das Gerät auch zu Späßen aufgelegt sein und dann hört das Blinken entweder gar nicht mehr auf oder es blinkt obwohl man gar keine Meldung hat. Hach.

Technische Daten des BlackBerry Q10

Technisch gesehen klingt das BlackBerry Q10 wirklich toll, hier einige wichtigen Daten:

  • Höhe: 119,6 mm, Breite: 66,8 mm, Tiefe: 10,35 mm
  • Gewicht: 139 g / 4,90 oz (Akku: 2 g / 0,07 oz)
  • Navigation: QWERTZ-Tastatur und Volltouchscreen mit intuitiver Gestensteuerung Tastatur
  • Auflösung: 720 x 720 Auflösung bei 330 PPI, 24 Bit Farbtiefe, Super AMOLED
  • Bildschirmgröße 3,1 Zoll diagonal, 1:1 Bildformat
  • Betriebssystem: BlackBerry 10 OS
  • Prozessor: Qualcomm® Snapdragon™ S4 Prozessor mit 1,5-GHz-Dual-Core-CPUs
  • Speicher: 2 GB RAM (Arbeitsspeicher), 16 GB Flash (Speicherkapazität)
  • Erweiterbarer Speicher: microSD-Speicherkarte – Steckplatz unter Akkudeckel (bis zu 32 GB)
  • HDMI-Port: Micro HDMI zum Anschluss an Ihr HDTV oder Projektor
  • Austauschbarer 2100 mAH-Akku, Akkulaufzeit: Bis zu 345 Stunden Stand-by-Zeit (3G), Bis zu 10,5 Stunden Sprechzeit (2G), Bis zu 324 Stunden Stand-by-Zeit (2G), Bis zu 13,5 Stunden Sprechzeit (3G)
  • Kamera auf der Rückseite mit 8 Megapixel und Autofokus, 1080p-HD-Videoaufzeichnung, Timeshift-Modus
  • Kamera auf der Vorderseite mit 2 Megapixel und festem Fokus, Bild- und Videostabilisierung, 720p-HD-Videoaufzeichnung
  • Quadband mit LTE 3, 7, 8, 20 (1800/2600/900/800 MHz),  Wi-Fi® 802.11 a/b/g/n
  • NFC: BlackBerry® Tag mit NFC-Technologie zur Kommunikation zwischen BlackBerry Smartphones und anderen Geräten mit aktivierter NFC-Technologie mit nur einer Berührung
  • Sensoren: Erweiterte Sensoren, Beschleunigungsmesser, Magnetometer, Annäherungssensor, Gyroskop, Ambient-Light-Sensor, Barrierefreiheit
  • Vorinstallierte Apps: Musik, Videos, Fotos, Kamera, Picture Editor, BlackBerry® Story Maker, BlackBerry® Hub, Universalsuche, E-Mail und Social Messaging, BlackBerry® Kalender, Kontakte, BlackBerry® Browser, Text Messaging, Nachrichten, Uhr, Rechner, Documents To Go™, Print to Go, Dateimanager, Adobe® Reader, BlackBerry® Remember (Memos/Aufgaben, kombiniert), Telefon, BBM, BlackBerry® World™, Facebook®1, Twitter®1, LinkedIn®1, Foursquare®, Spiele, YouTube®, Wetter, BlackBerry® Maps, Smart Tags (NFC), Setup, Hilfe, BBM™ Video

BlackBerry Q10 Smartphone mit Tastatur

Test-Fazit BlackBerry Q10

Es ist eine Hass-Liebe. Persönlich möchte ich das BlackBerry Q10, absolut. Ich liebe die Tastatur die mir ermöglicht viel Text in kurzer Zeit ohne große Rechtschreibfehler zu schreiben und auch das Äußere gefällt. Aber die inneren Werte versagen einfach da sie meinen (eigentlich nicht besonders hohen?) Ansprüchen an ein Smartphone des Jahres 2014 einfach nicht gerecht werden. Persönlich hadere ich immer noch ob ich zusätzlich das iPhone behalten soll, für Bilder und einfachste Apps wie Instagram. Ein Vorteil ist allerdings absolut das offene System was zum Beispiel auch das Ändern von Dateinahmen ermöglicht, aber dies hilft auch nicht über die suboptimale Kamera hinweg.

Testbilder des BlackBerry Q10

Eine 8 Megapixel Kamera sollte gute Ergebnisse liefern. Sollte. Außer man hat ein BlackBerry Q10, hier einige Beispiele.

 

Testbilder des BlackBerry Q10

“Makro” der BlackBerry Q10 Kamera

Testbilder des BlackBerry Q10

Während der Fahrt am Morgen, “zu viel” für die BlackBerry Q10 Kamera

Testbilder des BlackBerry Q10

Sonne, das mag das BlackBerry Q10

Testbilder des BlackBerry Q10

Sonne und “Makro” in Kombination, auch das mag das BB Q10

Testbilder des BlackBerry Q10

keine Sonne, also wohl auch kein Garant für eine optimale fokussierung

Testbilder des BlackBerry Q10

Makro und automatischer Blitz. Nun ja.

Testbilder des BlackBerry Q10

Dunkelheit, kein Stärke des BlackBerry Q10

Testbilder des BlackBerry Q10

Landschaft und etwas Sonne. Geht doch.

Testbilder des BlackBerry Q10

Dunkelheit, kann das BlackBerry Q10 wohl doch. Manchmal, also selten.

 



Werbung


Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. 12. Dezember 2014

    […] – das System war einfach noch nicht ausgereift. Aber jetzt, nach BlackBerry, iPhone und wieder Blackberry bin ich wieder auf den Nokia Lumia/Windows Phone Zug aufgestiegen und konnte feststellen dass es […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite verwendet Cookies für eine optimale Nutzungserfahrung. Wenn Sie auf dieser Seite bleiben, akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies. Für mehr Informationen, auch dazu, wie Sie bestimmte Cookies deaktivieren können, lesen Sie bitte unsere Datenschutzbestimmungen. Andernfalls bitten wir Sie diese Internetseite zu verlassen, wenn Sie mit dem Einsatz von Cookies nicht einverstanden sind. weitere informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen