Werbung

Kleidung aus dem 3D Drucker, ist jeder bald sein eigener Mode-Designer?

3D Drucker sind inzwischen so langsam ziemlich bekannt, aber bisher hauptsächlich für Produkte aus Plastik oder ähnlichen Werkstoffen. Für Waffen, Trillerpfeifen oder den Kopf von Barack Obama. Aber Kleidung aus einem 3D Drucker, ohne Webe- oder Nähmaschine, das ist ebenfalls möglich. Nicht nur in ferner sondern in sehr sehr naher Zukunft, denn die amerikanische Firma Electroloom entwickelt derzeit einen funktionierenden 3D Drucker für Stoffe. Auf ihrer Internetseite schreiben die 3 Gründer folgendes:

Expanding the 3D printing paradigm

We’ve developed a novel method to 3D print fabrics.

Our vision of the future is one where fabric designs become digital, enabling creations — like clothes — to be shared, downloaded, and printed across the globe.

Erste Erfolge hatte Electroloom mit ihrem 3D Drucker für Textilien bereits mit dem drucken von Polymergewebe, als nächstes steht ein Baumwoll-ähnliches Material auf ihrer Wunsch-Liste. Ich bin gespannt wie sich die Erfindung des Start-Ups entwickelt und berichte natürlich wieder bei weiteren Fortschritten!



Werbung


Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite verwendet Cookies für eine optimale Nutzungserfahrung. Wenn Sie auf dieser Seite bleiben, akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies. Für mehr Informationen, auch dazu, wie Sie bestimmte Cookies deaktivieren können, lesen Sie bitte unsere Datenschutzbestimmungen. Andernfalls bitten wir Sie diese Internetseite zu verlassen, wenn Sie mit dem Einsatz von Cookies nicht einverstanden sind. weitere informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen