Werbung

Rezept: Nutella selbst herzustellen

Nutella ist ein weltweit äußerst beliebter Haselnussbrotaufstrich der von vielen entweder auf Brot, Croissants oder direkt pur genossen wird. Erfunden wurde der Nuss-Nougat Brotaufstrich von dem italienischen Konditor Pietro Ferrero im Jahre 1940, in Deutschland ist Nutella seit 1965 erhältlich. In der Fabrik hergestellt besteht Nutella aus Zucker, Pflanzenöl, gerösteten Haselnüssen, Kakao, Milchpulver, Sojalecithin und Vanillin. Aber wenn ihr wirklich wissen wollt was in euren Lebensmitteln enthalten ist solltet ihr sie selbst herstellen, und so zeige ich Euch heute wie ihr Nutella selbermachen könnt!

Zutaten um Nutella selbst herzustellen

für die gerösteten Haselnüsse
175 g Haselnüsse
2 Tassen Wasser
3 EL Backpulver

für die Nutella
145 g geraspelte Milchschokolade, auch Vollmilch
145 g dunkle gerapelte Schokolade, auch Zartbitter oder Edelbitter
5 EL Schlagsahne
1 EL weiche Butter
1 EL ungesüßtes Kakaopulver
2 EL Zucker
1/2 TL Salz
1/2 TL Vanillezucker

Als erstes heizt ihr Euren Backofen auf 175 Grad vor und gebt die zu röstenden Haselnüsse für etwa 15 Minuten auf einem Backblech in den Ofen. Dreht sie etwa alle fünf Minuten etwas um damit sie von möglichst allen Seiten angeröstet, aber nicht verbrannt, werden. Gebt nun 400 ml Wasser in einen Topf und diesen wiederum auf den Herd bei großer Hitze damit das Wasser einmal aufkocht. Bereitet auf Eurer Arbeitsfläche bereits eine Schüssel mit etwa der gleichen Menge Wasser, aber mit kaltem Wasser. Sobald das Wasser auf dem Herd zu kochen beginnt gebt ihr die 3 EL Backpulver hinein – Achtung, das Wasser wird stark aufsprudeln – und anschließend direkt die gerösteten Haselnüsse. Lasst das ganze nun für etwa weitere 3 Minuten vor sich hin köcheln und schöpft die Haselnüsse mit einem Sieb ohne das heiße Wasser in die Schüssel mit dem kalten Wasser. Nun sollten sich die Haselnüsse leicht schälen lassen. Falls euch dieser Schritt um Nutella selbst herzustellen zu umständlich ist, kauft direkt zwei Packungen geschälte Haselnüsse ab 2,99 € je 100g.

Gebt die geschälten Haselnüsse nun in einen Mixer und bearbeitet die Haselnüsse so lange, etwa 5 Minuten, bis sie eine homogene Masse ohne größere Stücke ergibt. Nun kommen die Butter, der Zucker, das Kakao Pulver, Salz sowie der Vanillezucker hinzu. Vermischt alles nochmals für weitere zwei Minuten.
Falls ihr einen Wasserbad-Topf zur Hand habt nehmt diesen, ansonsten stellt ihr eine hitzefeste Schüssel in ein Wasserbad und lasst dort die Schokolade, Vollmilch und Zartbitter, sowie die Schlagsahne zusammen schmelzen. Rührt die schmelzende Schokolade öfters um, bis eine leckere Flüssige Schokolade entstanden ist. Dieser Vorgang dauert etwa 5 Minuten, nehmt die Mischung anschließend von der Hitze.
Nachdem die Schokolade wieder etwas abgekühlt ist gebt ihr sie zu der Nuss-Mischung in den Mixer und mischt alles nur noch kurz etwas durch, für wenige Sekunden. Ist alles gut vermischt habt ihr nun eure Nutella selbst herstellt. Im Kühlschrank hält eure eigene Nutella nun etwa eine Woche, vor dem Servieren und genießen solltet ihr sie etwa eine halbe Stunde bei Zimmertemperatur warm werden lassen.

Lasst euch eure eigene Nutella schmecken, gerne auch als Nutella Bananen Cookies!

via refinery29.com / Photo by Carey Nershi



Werbung


Das könnte Dich auch interessieren...

3 Antworten

  1. Patty sagt:

    Ich bin immer wieder aufs neue begeistert, was sich Blogger für tolle Ideen ausdenken.
    Ich denke fast jeder Mensch liebt Nutella, doch es selbst einmal auszuprobieren, probieren sicherlich die wenigsten. Das Rezept klingt super gut & ich bin unglaublich gespannt wie es schmecken wird. Begebe mich direkt mal gleich in die Küche, weil ich unbedingt wissen will wie der Geschmack ist 🙂

    Liebe Grüße 🙂

  1. 12. August 2015

    […] der Crepe bereits vorgeschnitten war, so konnte ich Ihn direkt mit der Gabel genießen (ohne mich mit Nutella zu beschmieren, ihr kennt das…). Vielleicht lag es auch daran dass ich so hungrig war, der […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite verwendet Cookies für eine optimale Nutzungserfahrung. Wenn Sie auf dieser Seite bleiben, akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies. Für mehr Informationen, auch dazu, wie Sie bestimmte Cookies deaktivieren können, lesen Sie bitte unsere Datenschutzbestimmungen. Andernfalls bitten wir Sie diese Internetseite zu verlassen, wenn Sie mit dem Einsatz von Cookies nicht einverstanden sind. weitere informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen