Werbung

Probefahrt: Kia Picanto GT-Line 2017

Der Kleine von Kia ist nun ganz groß. Mit dem neuen Modelljahr 2017 ist er optisch etwas gewachsen, bleibt aber von den Maßen her immer noch der selbe kleine Flitzer. Über die wichtigsten Neuerungen und Fakten habe ich bereits zur Weltpremiere des Kia Picanto im Februar 2017 berichtet, hier nun auch der Fahreindruck des Kia Picanto GT Line MJ 2017 bei einer Probefahrt. Hat man mehrere Modelle zur Auswahl wählt man natürlich eines, das sportliche Modell. Die GT-Line ist die hauseigene Ausstattungslinie die auch anderen Modellen wie dem Kia Rio weitere optische Details bietet.

Das kann der Kia Picanto GT Line MJ 2017

Ein Citycar zeichnet sich dadurch aus dass es geringe Maße hat, man flott im städtischen Verkehr mitfließen kann, zeitgemäßes Infotainment unterhält und unterstützt und wenn man dann auch noch genug Platz im Innenraum hat ist alles bestens.

Das kann der Kia Picanto GT Line MJ 2017 nicht

Natürlich gibt es kaum ein Auto das zu 100% perfekt ist. Bei einem Auto wie dem Kia Picanto, mit einem Basispreis von 9.999 Euro, kann man zwar einiges erwarten, aber eben auch nicht alles. Um diesen günstigen Preis zu realisieren darf man als Hersteller natürlich nicht an Sicherheit sparen, dafür aber an der Qualität mancher Ausstattungen. So ist der komplette Innenraum des Kia Picanto praktisch nur aus Plastik, und das Leder ist Kunstleder, dafür aber fühlen sich die Materialien nicht billig an.

Style Faktor des Kia Picanto GT Line MJ 2017

In Lackierungen wie silber oder schwarz wirkt der Kia Picanto selbst schon recht unauffällig. Für das gewisse Etwas im Exterieur, Interieur sowie unter der Motorhaube, wird der Kia Picanto auch als GT Line angeboten. Von außen spiegelt sich dies durch sportliche und farbliche Akzente wieder in Rot wieder (Lufteinlässe vorne, roter Grill, rote Zierstreifen seitlich,..). Gerade in weiß mit roten Akzenten gefällt mir der Kia Picanto GT-Line in weiss sehr. Er macht sich so gut auf dem Parkplatz vor dem Lieblingscafe, aber auch auf Landstraßen sieht er nicht nur gut aus, er kann auch ordentlich kurven jagen. Aber, der Kia Picanto ist und bleibt ein Citycar, ein kleines und wendiges Auto für die Stadt. Wenn man aber möchte macht er in jeder Umgebung Spaß.

Preis & Verbrauch des Kia Picanto GT Line MJ 2017

Der Basispreis des Kia Picanto mit XX Motor startet bei 9.999 Euro, für den Kia Picanto GT Line bei XX Euro mit XX Motor und xxx PS. Bei meiner Fahrt vom Flughafen in Barcelona, über Autobahn, Landstraßen und cruisen in der Stadt hatte der Kia Picanto GT Line einen Verbrauch von im Schnitt rund 8 Litern pro 100 km, XX l/100km sind ab Werk angegeben. Absolut noch in Ordnung, für solch ein sportliches Stadtauto.

Test-Fazit der Probefahrt mit dem Kia Picanto GT Line MJ 2017

Der Kia Picanto GT Line MJ 2017 ist ein Citycar dass sich von vergleichbaren Kleinwagen abhebt. Er ist unauffällig aber mit dem gewissen Pep design, nicht schrill, über-designt oder überaus bunt. Bei Stadt- und Überlandfahrten war er stets zuverlässig und die 5 Türen machen das Ein- und Aussteigen sowie auch das Be- und Entladen des Kofferraums angenehm. Für einen Preis von XXX in der Basis für den GT Line, der Kia Picanto selbst startet bereits bei xX Euro, ist er absolut eine Alternative zu Opel Adam, Volkswagen up! und Citroen C1 – vor allem auch da er den größten Kofferraum im Vergleich at.
Ist man auf der Suche nach einem kleinen, wendigen Auto, in dem 4 Personen und etwas Gepäck Platz finden, das aber kein 100ster Kleinwagen der europäischen Automobilmarken sein soll, ist man mit dem Kia Picanto gut bedient. Außerdem gibt es eine 7 Jahre Herstellergarantie, so ist man für die erste Zeit auf jeden Fall gut abgesichert, aber meistens benötigt man diese eh nicht. Nachfolgend einige Impressionen des Kia Picanto GT Line in weiß, weitere Bilder aber in der Kia Picanto GT-Line Bildergalerie.

Kia Picanto GT Line 2017 Probefahrt Autoblog Hyyperlic



Werbung


Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite verwendet Cookies für eine optimale Nutzungserfahrung. Wenn Sie auf dieser Seite bleiben, akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies. Für mehr Informationen, auch dazu, wie Sie bestimmte Cookies deaktivieren können, lesen Sie bitte unsere Datenschutzbestimmungen. Andernfalls bitten wir Sie diese Internetseite zu verlassen, wenn Sie mit dem Einsatz von Cookies nicht einverstanden sind. weitere informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen