Werbung

Sebastian Kneipp Kneippmuseum in Bad Wörishofen

Sebastian Kneipp ist für seine Kneipp-Kur weltbekannt. Heutzutage gibt es auch noch Beauty-Produkte von Kneipp, mit der ursprünglichen Kneipp-Kur, oder Kneipptherapie, welche auf verschiedene Weise angewendet werden kann, haben diese allderings nicht allzuviel zu tun. Sebastian Kneipp stammte zwar ursprünglich aus München, ließ sich dann als Mönch, was er eigentlich und hauptsächlich war, im Frauen-Kloster in Wörishofen nieder. Das “Bad” erhielt Wörishofen erst später, und durch sein wirken, und den dadurch erreichten Touristenstrom. Die Geschichte der Stadt als auch von Sebastian selbst erzählt das Kneippmuseum in Bad Wörishofen. Nur wenige Schritte von der Flaniermeile mit Kurhaus entfernt ist es gut zu erreichen, und für Inhaber der Bad Wörishofen Card, der lokalen Gästekarte, ist der Eintritt umsonst.

Das Kneipparchiv, wie das Sebstian Kneipp Museum in Bad Wörishofen auch genannt wird, ist eher unscheinbar auf der hinterseite des Klosters zu finden. Weit weg von all den Touristen in den Hotels und Geschäften. Während meinem Besuch an einem Sonntagnachmittag befanden sich noch 4 weitere Gäste im kleinen, aber feinen Museum. Chronologisch geht es los, mit der Geschichte von Bad Wörishofen. Oder Wörishofen, damals.

Adresse und Öffnungszeiten des Kneippmuseum Bad Wörishofen

Klosterhof 1
86825 Bad Wörishofen
Webseite: www.kneippmuseum.de
Öffnungszeiten: Vom 1. Februar – 15. November : Dienstag – Sonntag 15:00 -18:00 Uhr und zusätzlich Mittwoch 10:00 – 13:00 Uhr
26. Dezember – 06. Januar : Dienstag – Sonntag 15:00 – 17:00 Uhr und zusätzlich Mittwoch 10:00 – 12:00 Uhr
Eintrittspreis: 3,00€ Erwachsene
1,50€ Jugendliche bis 17 Jahre, Schüler, Studenten, Wehrpflichtige und Schwerbehinderte, sowie pro Person bei Gruppen ab 10 Personen
freier Eintritt Kinder bis 14 Jahre, Gäste mit Gästekarte

Bilder: Rundgang durch das Kneipp Museum in Bad Wörishofen

Sebastian Kneipp Museum Bad Woerishofen Reiseblog Hyyperlic

Eingang des Kneippmuseum in Bad Wörishofen im Allgäu

Sebastian Kneipp Museum Bad Woerishofen Reiseblog Hyyperlic

Sebastian Kneipp Museum Bad Woerishofen Reiseblog Hyyperlic

Duftgarten im Kneippmuseum, im Kloster Bad Wörishofen - Sebastian Kneipp Museum Bad Woerishofen Reiseblog Hyyperlic

Duftgarten im Kneippmuseum, im Kloster Bad Wörishofen



Werbung


Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite verwendet Cookies für eine optimale Nutzungserfahrung. Wenn Sie auf dieser Seite bleiben, akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies. Für mehr Informationen, auch dazu, wie Sie bestimmte Cookies deaktivieren können, lesen Sie bitte unsere Datenschutzbestimmungen. Andernfalls bitten wir Sie diese Internetseite zu verlassen, wenn Sie mit dem Einsatz von Cookies nicht einverstanden sind. weitere informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen